Vater unser
..........

 

Zitate und Stimmen zum Grundgebet der Christen, Variationen zum Vaterunser

Herr, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte. Da sagte er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Vater, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Gib uns täglich das Brot, das wir brauchen. Und erlass uns unsere Sünden; denn auch wir erlassen jedem, was er uns schuldig ist. Und führe uns nicht in Versuchung.“
NT, Lukas 11,1-4

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.
NT, Matthäus 6,9-18

Vater unser auf Alt-Aramäisch in KreuzformWer in den Krieg geht, soll ein Vaterunser beten, wer über das Meer fährt - zwei, er in die Ehe tritt - drei.
russisches Sprichwort

Das Vaterunser ist ein Strom, in dem das kleinste Lamm waten, aber auch der Elefant schwimmen kann.
deutsches Sprichwort

Durch ein einziges Vaterunser, aus Herzensgrund gesprochen, kann man alle lässlichen Sünden eines ganzen Tages abbüßen.
Aurelius Augsutinus

Im Vaterunser wird um fast nichts anderes gebetet als um dies eine: die Beharrlichkeit.
Aurelius Augustinus

Ob sie wollen oder nicht, sie sind unsere Brüder. Sie hören erst auf, unsere Brüder zu sein, wenn sie aufhören zu sprechen: Vater unser.
Aurelius Augustinus

Wenn wir Gott unseren Vater nennen, müssen wir uns auch als Söhne Gottes verhalten.
Cyprian von Karthago, eigentlich Thascius Caecilius Cyprianus

Der Herr ließ uns nicht um Reichtum bitten, nicht um üppiges Leben, nicht um kostbare Kleider, um nichts dergleiche; nur Brot, und zwar so viel Brot, als für einen Tag genügt, so dass wir uns nicht um den nächsten Tag kümmern sollen.
Johannes Chrysostomus

Der Herr lehrt uns, gemeinsam für unsere Brüder zu beten. Denn er sagt nicht: "Mein Vater" im Himmel sondern: "Vater unser", damit unser Gebet wie aus einer Seele für den ganzen Leib der Kirche eintrete.
Johannes ChrysostomusVaterunser auf arabisch

Das Vaterunser ist ein Abriss des ganzen Evangeliums.
Tertullian

Wir rufen alle Tage und beten im "Vaterunser: Herrr, Dein Wille geschehe. Und wenn dann sein Wille geschieht, so wollen wir zürnen, uns sein Wille befriedigt uns nicht. Indessen, was immer er täte, das sollte uns am allerbesten gefallen. Die es so als Bestes hinnehmen, die bleiben bei allen Dingen in vollkommenem Frieden.
Meister Eckhart

Die dritte Weise zu Beten soll nach Rhythmus sein… Bei einem jeden Atemzug oder Luftholen soll man geistig beten, indem man ein Wort des Vaterunsers oder eines anderen Gebetstextes betet. Man soll also zwischen einem Atemzug und einem anderen nur ein Wort beten und, solange die Zeit von einem Atemzug zum anderen dauert, hauptsächlich auf die Bedeutung dieses Wortes schauen oder auf die Person, zu der man das Gebet spricht, oder auf die Niedrigkeit seiner selbst oder auf den Unterschied von so großer Hoheit zu so großer eigener Niedrigkeit.
Ignatius von Loyola (Iñigo Lopes de Loyola)

Die Gebetsgabe, die einem Talent gleicht, ist das mündliche Gebet…. Die Person, welche diese Gabe von Gott empfangen hat, wird damit zufrieden sein und wird, soweit sie kann, diese Gabe auf folgende Weise anwenden: Sie wird jeden Tag für den Zeitraum einer Viertel- oder halben Stunde oder länger zu Hause, in der Kirche oder an einem anderen Ort, beim Knien, Stehen, Gehen oder Arbeiten, entsprechend ihren Möglichkeiten gläubig und demütig das Vaterunser beten und bei jedem Wort mehr oder weniger Zeit verbringen, je nachdem sie dabei verweilen kann.
Antonius Maria Claret

Bezüglich der heraussragenden Bedeutung hat das Vaterunser durch seine Autorität, Kürze, Vollkommenheit, Anordnung, Wirksamkeit und Notwendigkeit den Vorrang vor anderen Formen des Gebets.
Robert Bellarmin

Die Worte Jesu Christi, unseres Erlösers, sind eben nicht die Fabel eines Dichters oder der Sang eines Harfners, sondern die heiligste Verheißung des allmächtigen Gottes selbst.
Thomas Morus

Ich fragte mich: wie kann ein Soldat in diesen Gottesdiensten das Vaterunser beten? Du gefühlloser Mund wagst es, ihn Vater zu nenenn, da du deinem Bruder an die Kehle willst? Geheilgt werde dein Name: Wie konnte der Name Gottes mehr entheiligt werden als durch derartige Tumulte unter euch? Dein Reich komme: So betest du, der du durch soviel Blut deine Gewaltherrschaft aufrichtest? Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden: Gott will den Frieden, dur aber bereitest den Krieg vor? Du erbittest das tägliche Brot vom gemeinsamen Vater, der du die Saaten deiner Brüder verbrennst und sogar lieber umkommen willst, als dass jene Nutzen davon haben? Mit welchem Munde nun sollst du jene Worte sagen: Und vergibt uns unsere Schuld, wie wir vergeben unseren Schuldigern, der du zum Brudermord eilst? Du bittest um Schonung vor der Gefahr der Versuchung, während du durch dein gefährliches Spiel den Bruder in diese Gefahr hineinziehst? Du forderst vom Übel befreit zu werden, der du auf das höchste Unheil bedacht bist?
Erasmus von Rotterdam

Vater unser sagt er [Jesus]: Es gibt nur ein Verlangen, das allen gemeinsam ist, ein einziges Haus, alle sind eine Familie, von einem Vater sind wir alle anhängig.
Erasmus von Rotterdam

Jen Norton Vaterunser BaumIch sauge noch heute am Vaterunser wie ein Kind, trinke und esse davon wie ein alter Mensch und kann seiner nicht satt werden.
Martin Luther

Das Vaterunser ist der grösste Märtyrer auf Erden. Denn jedermann plagt's und missbraucht's.
Martin Luther

Darum ist auf Erden kein edler Gebet zu finden (als das tägliche Vaterunser), weil es solch trefflich Zeugnis hat, dass Gott es herzlich gerne hört, dafür wir nicht der Welt Gut nehmen sollten.
Martin Luther

Das Gebet, so Christus uns gelehrt hat, ist eine Unterweisung und Lehre alles dessen, was wir tun und lassen und was wir von Gott bitten und warten sollen; je mehr man das betrachtet, je mehr wird darinnen befunden.
Jakob Böhme

Bei allen Bitten und Gebeten, die du an Gott richtest, sollst du nicht dich allein im Auge haben, sondern sollst immer "Wir" sagen, wie der Herr es uns im Vaterunser gelehrt hat, wo kein "Ich" und kein "Für mich" vorkommt.
Franz von Sales

Ein einziges andächtig gebetetes Vaterunser ist besser als viele, die man hastig und gedankenlos herunterleiert.
Franz von Sales

Das Vaterunser ist ein reißender Strudel von Ideen, den in jeder Idee schlummert eine Vielheit neuer Ideen.
Emanuel Swedenborg

Das "Unser Vater", ist ein schönes Gebet, es dient und hilft in allen Nöten; Wenn einer auch "Vater Unser" fleht, In Gottes Namen, lasst ihn beten!
Johann Wolfgang von Goethe

Wie hoch, wie göttlich hoch steht der Mensch, wenn er betet: "Vergib uns, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern!"
Christian Friedrich Hebbel

Wollt ihr beten, so betet, wie Jesus die Jünger es lehrte! Manches Gebet zwar gibt's, welches zur Läuterung führt: Dieses setzt sie voraus; will's einer, ohne zu heucheln, Beten, so muss er sich erst völlig vollenden als Mensch.
Christian Friedrich Hebbel

Das sehe ich gleichsam als die innere Aufgabe meines Lebens an: das Vaterunser im rechten Sinne beten zu lernen, die Unendlichkeit des göttlichen Wortes in die Endlichkeit meiner Vernunft aufzunehmen.
Ferdinand Ebner

Auf verschiedene Arten und in verschiedenen Sprachen spricht die ganze Menschheit das Vaterunser: "Dein Reich komme, wie im Himmel also auch auf Erden.
Giuseppe Mazzine

Vaterunser vor HimmelMit himmlischer Herrlichkeit fängt das Vaterunser an, um sich von Bitte zu Bitte immer mehr dem menschlichen Elend zu nähern. Es hat die Form einer nach innen strebenden Spirale und - umgekehrt gesehen - die einer Himmelsleiter.
Julius Langbehn

Das Vaterunser lehrt uns, nur für das Brot des heutigen Tages zu bitten.
Dale Carnegie

Die Bitte "Dein Reich komme" muss man in einem neuen Sinne beten: "Lege deinen Segen auf die Arbeit, die wir für dein Reich tun".
Albert Schweitzer

Gibt es ein höheres Bekenntnis als das Unservater, in dessen Mittelpunkt das tiefste Geheimnis ist, das es gibt, das Reich Gottes?
Albert Schweitzer

Ist dir nie aufgefallen, wenn du das Vaterunser sprichst, wie nüchtern in die Bitten um geistige Güter die Bitte um das tägliche Brot, um die tägliche Notdurft tritt? Er stellt sie nicht an das Ende, wie etwas Angehäuftes, sondern er fühlt mit uns als Mensch und nimmt sich auch irdischer Dinge an.
Albert Schweitzer

Die dritte Bitte des Vater Unsers wird täglich von Millionen wiederholt, die nicht die geringste Absicht haben, irgend jemandes Willen geschehen zu lassen, als ihren eigenen.
Aldous Huxley

Jesus PrayingWer "Vater unser im Himmel" sagt und als Kind der Erde lebt, ist ein Lügner.
Madeleine Delbrêl

Dieses Gebet enthält alle je möglichen Bitten; man kann kein Gebet ersinnen, das nicht schon darin beschlossen wäre.
Simone Weil

Worum es geht, ist vielmehr, aus der Wirklichkeit zu leben, dass wir alle denselben Vater haben. Neben meinem Vater gibt es auch unseren Vater. diese Erkenntnis bringt viele Konsequenzen mit sich.
Dom Helder Pessoa Cámara

Das Vaterunser besagt nicht bloß, dass ich den Willen Gottes geduldig ertragen, sondern auch, dass ich ihn kräftig tun möge.
Charles Staples Lewis

Im Vaterunser ist die erste Bitte für das tägliche Brot; keiner kann Gott verehren, oder seinen Nächsten lieben, auf einen leeren Magen.
Thomas Woodrow Wilson

Kinder, ihr wisst nicht, was im Vaterunser steckt; ich hoffe aber, es euch noch auf meine Weise sagen zu können.
Max Reger

Wenn beim Vaterunser schon die Bitten auseinandergehen, wenn am Sonntag beim Besuch des Gottesdienstes die Wege auseinandergehen, wenn am Freitag oder Feiertag die Meinungen auseinandergehen, ist kein voller Einklang der Seelen zu erreichen.
Michael von Faulhaber

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du immer auf der Höhe des Vaterunsers bleibst. Weißt Du, was das bedeutet? Immer in dieser ruhigen und milden Atmosphäre der Schau Gottes bleiben, unseres gütigen und barmherzigen Vaters, auf der Suche nach der Herrlichkeit seines Reiches und vor allem seines heiligen Willens, worin unsere Vollkommenheit besteht. Dann die Erwartung seines Brotes, des geistigen und des leiblichen, das uns als Lohn für unsere Arbeit zusteht. Dann seine Verzeihung für unsere Fehler und Sünden sowie die Gnade, den anderen in allem und immer verzeihen zu können. Schließlich das Bewahrtwerden vor allem Übel. Was willst du noch mehr?
Johannes XXIII. (Angelo Giuseppe Roncalli

Das Vaterunser ist das einzige Gebet, dass Jesus seine Schüler lehrte; es ist außergewöhnlich auffallend, was für eine geringe Rolle das "Beten", andere kultische Äußerungen und überhaupt das Nachdenken "über göttliche Dinge" bei Jesus spielt. Insbesondere muss man darauf hinweisen, wie dieses "Leben aus der Zukunft" bei ihm zu keiner Form des meditativen, abgewandelten Lebens führt.
Milan Machovec

Das Gebet des Herrn, das vollkommen selbstlos ist, ist zugleich auch vollkommen wirksam. Jede seiner Bitten, wenn sie im Glauben ausgesprochen wird, enthält in sich auch schon den Anfang der Erfüllung.
Vladimir Solovjev

Max Pechstein Wie wir vergeben unseren SchuldigernDiejenigen Gebete, die nicht nur kurz wirken, sondern die durch Jahrtausende hindurch die Seelen ergreifen und die Herzen erheben, sind alle aus der tiefsten Weisheit geschöpft. Niemals ist ein solches Gebet so gegeben worden, daß man in beliebiger Weise schöne oder erhabene Worte zusammengestellt hat, sondern man hat sie aus der tiefsten Weisheit heraus genommen, weil sie nur so die Kraft haben, über die Jahrtausende hinüber zu wirken auf die Seele der Menschen. Nicht gilt der Einwand, daß ja die naive Seele nichts weiß von dieser Weisheit. Sie braucht nichts zu wissen, denn die Kraft, die das Vaterunser hat, kommt doch aus dieser Weisheit, und sie wirkt, auch wenn man nichts davon weiß.
Rudolf Steiner

Landleuten, welche mit Taschenuhren nicht versehen sind oder mit denselben auf gespanntem Fuße stehen, rate ich immer, sie sollen auf eine Minute zwei Vaterunser rechnen.
Sebastian Kneipp

Und vergib uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldigern. Diese Bitte ist's, die alle anderen Bitten des Vaterunsers erst ermöglicht.
Jochen Klepper

Ein Vaterunser für einen Feind, Ist mehr, als zehn für einen Freund.
Johann Nepomuk Vogl

Alle Konfessionen haben das gleiche Gebet. Sie bitten, dass der Geist des Friedens die Menschen segnen möge.
Max Tau

Statt „Unser Vater“ sagen die Egoisten “Mein Gott“.
Werner Mitsch

Das Vaterunser hat 56 Wörter, die Zehn Gebote haben 297. Aber die Verordnung der EG-Kommission über den Import von Karamellen und Karamellenprodukten zieht sich über 26.911 Wörter hin.
Alwin Münchmeyer

Gott hat das letzte Wort! Schluss des Vater: "Denn Dein ist das Reich, und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit".
Motto der Christus Gemeinde

Vaterunser Plakat
 

Warum das "Vater unser" so gefährlich ist

Die Kirche von England hat ein 60-Sekunden-Video produziert, in dem verschiedene Menschen in ganz verschiedenen Situationen das «Unser Vater» beten. Dieser Clip durfte in Kinos in England nicht gezeigt werden, wie es eigentlich geplant gewesen war – vielleicht mit gutem Grund. ...
Aber vom Gesichtspunkt der globalen Unterhaltungsindustrie her, aus der Perspektive der Götter und Geister unserer Zeit gibt es sehr gute Gründe, das Vaterunser aus Kinos und von der Kultur und vom öffentlichen Leben fernzuhalten.
Dieses Gebet wird von Milliarden von Menschen jeden Tag in jeder Sprache der Welt gebetet. Zu jedem Zeitpunkt betet irgendwo auf der Erde jemand dieses Gebet. Es sind die ersten Gebetsworte, die wir als Kinder lernen und die letzten, die wir kurz vor unserem Tod sprechen. Das Vaterunser ist mit gutem Grund kraftvoll. Diese Worte prägen Leben und Familien und Gemeinschaften und ganze Gesellschaften.

7 Gründe, es zu verbieten
Es gibt gute Gründe, warum das Vaterunser von den Halbgöttern der Konsumkultur und in den Sitzungszimmern der Kinoketten verboten wurde. Hier sind sieben Gründe, einer für jede Bitte.

  • Erstens: Dieses Gebet gibt uns eine Identität und einen Platz in der Welt und schafft eine Gemeinschaft der Gegenkultur.
    «Unser Vater im Himmel, geheiligt werde dein Name»

    Das Gebet widerspricht dem Mythos, dass wir zufällige Materieteilchen sind, die durch Raum und Zeit schweben. Es widerspricht dem Mythos, dass unser Leben keine Bedeutung hat. Und es widerspricht dem Mythos, dass die Menschheit zerteilt ist.
    Wir wurden geschaffen, wir sind geliebt und berufen zur Freundschaft mit Gott, der unser Vater ist, und zur Gemeinschaft mit unseren Mitmenschen, die darum auch unsere Brüder und Schwestern sind. Nur jemand, der diese neue Identität gefunden hat, kann aufstehen gegen die Werbekultur, die uns Tag und Nacht dazu verleiten will, dass wir uns durch das definieren, was wir ausgeben.
  • Zweitens gibt dieses Gebet den Mut, in einer unvollkommenen Welt zu leben.
    «Dein Reich komme. Dein Wille soll auf der Erde getan werden, wie er im Himmel geschieht»
    Die Welt ist nicht so, wie sie sein sollte. Ihr eigentliches Ziel und ihr Zweck ist verzerrt. Aber Gott ist dabei, diese Welt zu erlösen und zu transformieren und sein Reich einzurichten. Das Vaterunser lädt uns ein, uns nicht in Angst und Schmerz von der Welt zurückzuziehen, uns nicht zu betäuben oder einfach zu verwöhnen. Das Vaterunser ermutigt uns, mitzukämpfen, dass Gerechtigkeit und Frieden zum Zuge kommen.
  • Drittens – und vielleicht am wichtigsten: das Vaterunser lehrt uns, mit «genug» auszukommen.
    Das ist vielleicht der gefährlichste Grund, warum man es im Kino eigentlich nicht zeigen darf. Es lehrt uns, nicht immer mehr haben zu wollen. Es lehrt Zufriedenheit, die subversivste Tugend von allen.
    «Gib uns heute unser tägliches Brot»
    Das ist nicht ein Gebet um «noch mehr». Es ist ein Gebet um das, was wir nötig haben. Jede andere Anzeige im Kino will uns verleiten, noch mehr Geld auszugeben, um glücklich zu werden. Das hier begrenzt unsere Gier.
  • Viertens: das Vaterunser lehrt mich, mit Unvollkommenheit zu leben – mit meiner eigenen und der von anderen. Es gibt einen Weg, wie wir mit dem Dreck in unserem Leben umgehen können.
    «Vergib uns unsere Sünden»
    Die Konsumkultur stellt uns ein Bild der Vollkommenheit vor Augen. Wir können nicht glücklich sein, wenn wir nicht aussehen wie diese Person oder so leben wie sie. Jedes Bild ist eine Lüge.
    Das Vaterunser anerkennt menschliche Unvollkommenheit und Schuld, jeden Tag. Das Vaterunser öffnet einen Weg zur Vergebung, jeden Tag. Dieser Weg zur Vergebung kann nicht gekauft werden. Er ist ein Geschenk. Gnade. Gnade unterwandert die ganze Kultur der Werbung.
  • Fünftens: Das Vaterunser bietet einen Weg der Versöhnung an.
    «Vergib uns unsere Schuld, wie wir denen vergeben, die an uns schuldig werden»

    Wir sollen nicht in Fehde, Feindschaft oder Rivalitäten leben. Wir sollen vergeben und Vergebung erleben, wir sollen miteinander versöhnt sein. Diese Versöhnung geschieht ohne teure Geschenke, ohne Verschuldung, ohne Kredit. Menschen werden nicht glücklich, indem sie mehr Dinge besitzen. Das ist eine andere Konsumentenlüge. Das grösste Glück kommt aus Beziehungen. Und der Schlüssel zu guten Beziehungen ist Versöhnung und Vergebung.

  • Sechstens: Das Vaterunser baut in den menschlichen Geist Widerstandskraft ein. Wenn du dieses Gebet jeden Tag betest, bist du auf schlechte Zeiten vorbereitet.
    «Führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns vom Bösen»
    Wenn wir dieses Gebet beten, erinnern wir uns daran, dass wir nicht in einem Disneyland oder einem Märchen leben. Das Leben ist keine zuckersüße Schöpfung von Filmemachern, wo jede Geschichte ein Happy End hat.
    Wir leben in einer realen Welt von Krebs und Gewalt und Schwierigkeiten, wir werden geprüft, und schlimme Dinge geschehen ohne klare Ursache. In dieser Welt leben wir, wir vertrauen auf die Liebe und Güte Gottes und seine Hilfe mitten in den schwierigsten Momenten unseres Lebens. Der Glaube ist für die tiefen Täler genauso gut wie für die grüne Weide. Wir haben nicht alle Antworten, aber wir wissen, dass Gott bei uns und in uns wohnt.
  • Siebtens: Das Vaterunser sagt uns, wie die Geschichte endet - und wie wir dieses Leben nicht nur leben, sondern gut leben können.
    «Denn dein ist das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit, jetzt und in Ewigkeit. Amen.»
    Das Gebet schliesst, wie es angefangen hat: mit dem Lob der Herrlichkeit des lebendigen Gottes. Unsere Herzen kommen zu ihrem Ursprung und zu ihrer Quelle zurück, zu dem, der uns geschaffen hat. Wir sollen unser Leben zur Ehre und zur Herrlichkeit Gottes leben, nicht dazu, unsere kleinen Wünsche zu befriedigen. Wir sind Wesen mit einer höheren Berufung und einem grösseren Ziel.

Das Vaterunser hat nur 72 Worte. Es dauert weniger als eine Minute, sie zu sprechen. Aber diese Worte formen unsere Identität, geben unserem Leben Sinn, bekämpfen unsere Gier, helfen uns mit unseren Unvollkommenheiten, eröffnen einen Weg zur Versöhnung, machen unseren Geist widerstandsfähig und rufen uns auf, zur Ehre unseres Schöpfers zu leben.'
Kein Wunder, dass diese Worte in den Vorstandsetagen der Konsumkultur als zu gefährlich für das Publikum angesehen wurden.

Video zum Vaterunser
http://www.jesus.ch/themen/glaube/bibel/283500-warum_das_unser_vater_so_gefaehrlich_ist.html

Bildquellen
http://surto.de/273/VaterUnser_Alt-Aramaeisch_Kreuzform.jpg
https://www.pinterest.de/pin/513621532475454388/
https://www.jennortonartstudio.com/wp-content/uploads/2014/07/JN931_OurFather_web.jpg
https://www.pinterest.de/pin/349240146074132968/ 
http://www.cbcpnews.com/cbcpnews/?attachment_id=81031
http://www.artnet.de/k%C3%BCnstler/max-pechstein/77
http://www.tvd-verlag.de/art-edition-produkte/plakatserie-vaterunser.html

 

.........
Home Suche Übersicht (c) Dr. Martin Weimer